Bailey
- Ein Freund fürs Leben

 

Lasse Hallström (Chocolat) erzählt die Geschichte eines Hundes – aus dessen Perspektive! Erwartungsgemäß herzzerreißende Verfilmung von W. Bruce Camerons Roman Ich gehöre zu dir.

 

 

Genre: Abenteuer, Komödie, Drama

Land: USA

Regie: Lasse Hallström

Cast: Britt Robertson, Dennis Quaid

Laufzeit: 120 min.

FSK: ab 0 Jahren

Originaltitel:       "A Dog's Purpose"

 

Start:        ab 31. März hier im Kino

About the Story

Am Anfang ist er ein kleiner, wilder Hund: Als Welpe einer herrenlosen, verwilderten Hündin wächst unser vierbeiniger Held heran, in einer Welt, die nicht auf ihn gewartet hat. Dennoch kämpft er sich mutig durchs Leben, wächst und lernt – bis zum Schluss. Doch halt – jetzt geht’s erst richtig los. Denn Hunde werden in dieser entzückenden Geschichte wiedergeboren, in einem anderen Fell, mal mit Hänge-, mal mit Stehohren, aber immer auf der Suche nach einem menschlichen Freund. Und so landet der Hund schließlich als Golden-Retriever-Welpe namens Bailey beim kleinen Ethan – eine ganz große Freundschaft entsteht. Doch auch mit unendlich viel Liebe wird ein Hund nicht so alt wie ein Mensch, die Zeit des Abschieds kommt. Jahrzehnte später, trifft Ethan (Dennis Quaid) eines Tages einen Bernhardiner, der ihm seltsam vertraut vorkommt. Und die Anziehung ist durchaus gegenseitig. Sind sich die beiden etwa schon einmal begegnet? In einem früheren Leben vielleicht …?

Cast & Crew

Dennis Quaid als vom Leben gebeutelter Hundefreund macht sich blendend – aber klar, die wahren Stars in diesem Film sind die Hunde, allen voran der entzückende Golden Retriever in der Titelrolle. In der Originalfassung leiht dem tierischen Erzähler Josh Gad die Stimme, in der deutschen Version Schauspielstar und Hundefan Florian David Fitz.

Making of

Katzen haben vielleicht sieben Leben, Hunde aber noch viele mehr! Aus dieser Idee machte der US-Humorist und Autor W. Bruce Cameron eine erfolgreiche Buchserie, deren erster Teil (auf Deutsch als Ich gehöre zu dir erschienen) nun vom schwedischen Regisseur Lasse Hallström in Szene gesetzt wurde. Hallström hat sich seit Jahren auf die Verfilmung bewegender Bestseller spezialisiert, von Chocolat über Das Leuchten der Stille bis Madame Mallory und der Duft von Curry – und so gibt’s auch diesmal (besonders natürlich für Hundefreunde) eine behende interpretierte Symphonie auf der Gefühlsorgel.

Text: Gini Brenner

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kino in Salzburg direkt in der Altstadt-das wohl älteste der Welt!