BEGABT
DIE GLEICHUNG EINES LEBENS

 

Chris Evans mal zur Abwechslung ganz ohne Superkräfte – aber dennoch als ein Mann, der etwas hat, wofür es sich zu kämpfen lohnt: Nach dem Tod ihrer Mutter zieht er seine kleine Nichte auf, die bald als hochbegabt eingeschätzt wird und möchte dafür sorgen, dass sie trotzdem eine normale Kindheit hat!

 

 

Genre: Drama

Land: USA

Regie: Marc Webb

Cast: Chris Evans, Mckenna Grace, Lindsay Duncan

Laufzeit: 101 min.

Altersfreigabe: 6 Jahre

Originaltitel:                            "Gifted"

 

           ab 18. August hier im Mozartkino

 

Frank Adler (Chris Evans) lebt gemeinsam mit seiner Nichte Mary (Mckenna Grace), die er anstatt ihrer eigenen Eltern großgezogen hat, in einem kleinen Küstenort in Florida. Mary ist ebenso lebhaft wie intelligent und aufgrund ihrer Leistungen in der Schule, vor allem in Mathematik, vermutet ihre Lehrerin Bonnie (Jenny Slate) schon bald, dass Mary hochbegabt sein könnte. Frank will davon jedoch nichts wissen, sondern möchte Mary ein weitgehend normales Leben abseits von Leistungsdruck und Intelligenztests ermöglichen. Doch als seine eigene Mutter Evelyn (Lindsay Duncan) davon erfährt, ist es mit dem geruhsamen Leben der Patchwork-Familie vorbei, denn Evelyn hat große Pläne für ihre Enkeltochter. Doch Frank beschließt, für das Wohl seiner Nichte zu kämpfen und erhält dabei Unterstützung von Bonnie, die ihrerseits ein Auge auf den attraktiven alleinerziehenden Ersatzvater geworfen hat, sowie von seiner resoluten Vermieterin und Freundin Roberta (Octavia Spencer).

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kino in Salzburg direkt in der Altstadt-das wohl älteste der Welt!