DIE LEBENDEN REPARIEREN

 

Circle of Life: Nach einem Autounfall ist Simon hirntot und hat keine Überlebenschance. Allerdings könnte das Herz des Jungen der Zweifach-Mutter Claire das Leben retten. Werden Simons Eltern die lebenserhaltenden Maßnahmen beenden, um einer Fremden zu helfen? Einfühlsam legt Regisseurin Katell Quillévéré die persönlichen Konflikte offen, die mit der modernen Transplantationsmedizin einhergehen.

 

 

Genre: Drama

Land: Belgien, Frankreich

Regie: Katell Quillévéré

Cast: Tahar Rahim, Emmanuelle Seigner, Anne Dorva

Laufzeit: 104 min.

Altersfreigabe: ab 12 Jahren

Originaltitel:        "Réparer Les Vivants"

 

           ab 7. Dezember im Mozartkino

Als Simon (Gabin Verdet) am Morgen mit zwei Kumpels zum Surfen aufbricht, ahnt niemand etwas von der drohenden Katastrophe – doch Stunden später ist der Junge nach einem schweren Autounfall hirntot. Für seine Eltern Marianne (Emmanuelle Seigner) und Vincent (Kool Shen), die in der Hafenstadt Le Havre leben, bricht eine Welt zusammen. Nun stehen sie vor der schwierigen Frage, ob sie die lebenserhaltene Technik abschalten lassen. Wenn sie die Organe des Sohnes zur Spende freigeben würden, könnten andere Menschenleben gerettet werden. So wie das der zweifachen Mutter Claire (Anne Dorval) aus Paris, deren Herz jederzeit versagen kann und die dringend ein Spenderherz benötigt. Marianne und Vincent müssen sich schnell entscheiden, denn Claire bleibt nicht mehr viel Zeit…

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kino in Salzburg direkt in der Altstadt-das wohl älteste der Welt!