Ein Sack voll Murmeln

 

Zwei kleine jüdische Buben im großen Weltkrieg: Dramatische Neuverfilmung von Joseph Joffos autobiografischem Romanbestseller.

 

 

Genre: Drama

Land: Frankreich, Kanada, Tschechische Republik

Regie: Christian Duguay

Cast: Dorian Le Clech, Batyste Fleurial

Laufzeit: 110 min

FSK: ab 10 Jahren

Originaltitel:            "Un sac de billes"

 

             ab 7. September hier im Mozartkino

 

About the Story

Ein großer Teil Frankreichs ist von den Deutschen besetzt. Kein Mensch jüdischer Herkunft ist seines Lebens sicher. Besonders in der Hauptstadt Paris wird das Leben immer gefährlicher. Die Familie Joffo will sich zu Verwandten in Südfrankreich in Sicherheit bringen – und damit der Exitus nicht zu auffällig wird, werden die beiden Brüder Joseph (Dorian Le Clech), 10, und Maurice (Batyste Fleurial Palmieri) 13, vorgeschickt. Mit 50 Francs in der Tasche schlagen sich die beiden nun durch die noch freie Zone, immer auf der Flucht vor den Nazis – ein unglaublich spannendes Bubenabenteuer, dessen tödlichen Ernst die beiden Kinder erst viele Jahre später begreifen werden …

Behind the Scenes

1973 veröffentlichte der 1931 geborene Joseph Joffo seinen autobiografischen Roman Ein Sack voll Murmeln, der in zahlreiche Sprachen übersetzt und auch bereits mehrmals verfilmt wurde. Christian Duguay inszenierte die dramatische Geschichte als berührende Erzählung vom Kind sein Dürfen – über die Verteidigung einer Welt, in der ein Sack voller Glaskugeln auch mal mehr wert sein darf als das Schicksal des ganzen Landes.

 

Text: Gini Brenner, Kurt Zechner

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kino in Salzburg direkt in der Altstadt-das wohl älteste der Welt!