HAPPY END

 

 

Jean-Louis Trintignant, Isabelle Huppert und die menschlichen Abgründe: Michael Hanekes aktuelle Arbeit dreht sich um eine Großbürgerfamilie am Rande des Vulkans.

 

 

Genre: Drama

Land: Österreich, Deutschland,  Frankreich

Regie: Michael Haneke

Cast: Isabelle Huppert, Jean-Louis Trintignant, Mathieu Kassovitz, Toby Jones, Fantine Harduin, Franz Rogowski

Laufzeit: 108 min.

FSK: ab 12 Jahren

 

          ab 10. November hier im Mozartkino

 

 

Worum geht’s?

Die wohlhabende französische Baufirma Laurent steht vor mehreren Problemen: Erstens ist der verwitwete Patriarch Georges (Jean-Louis Trintignant) schwerst suizidal, aber weder seine Tochter Anne (Isabelle Huppert) noch sein Sohn Thomas (Mathieu Kassovitz) wollen ihm beim Exitus beistehen. Zweitens wird bei einem Erdeinsturz auf einer Großbaustelle ein Bauarbeiter getötet – und mit schuld daran ist womöglich Annes Sohn Pierre (Franz Rogowski). Und dann zieht – nach einem Selbstmordversuch ihrer Mutter – auch noch Thomas’ Tochter aus erster Ehe, die 12-jährige Ève (Fantine Harduin), in den Landsitz der Laurents ein und sorgt für Unruhe im kunstvoll verkrampften Alltag …

Wer ist dabei?

Zum zweiten Mal nach Amour hat Michael Haneke Jean-Louis Trintignant und Isabelle Huppert als Vater-Tochter-Paar eingesetzt. Mathieu Kassovitz und Gaststar Toby Jones halten wacker dagegen, die große Überraschung ist aber die junge Fantine Harduin: ein echtes Talent.

Was wird geboten?

Familiengeheimnisse, moralische Verwerfungen, Grausamkeit, Feigheit, Obsession: Für jeden Haneke-Fan was dabei – und mit unterschwelliger und bitterböser Sozialkritik wird nicht gespart. Text: Gini Brenner, Kurt Zechner

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kino in Salzburg direkt in der Altstadt-das wohl älteste der Welt!