Monsieur Pierre geht online

 

 

Ein grantiger Rentner beginnt auf seine alten Tage mit Onlinedating und lernt unter falscher Identität tatsächlich eine junge Frau kennen ... blöd nur, dass sie nicht wissen darf, wer er wirklich ist. Noch blöder, dass sich sein junger Bekannter, den er stattdessen zu den Dates im echten Leben schickt, schließlich selbst in die schöne Flora verliebt.

 

 

Genre: Komödie, Romanze

Land: Frankreich, Deutschland, Belgien

Regie: Stéphane Robelin

Cast: Pierre Richard, Yaniss Lespert, Fanny Valette

Laufzeit: 99 min.

FSK: ab 12 Jahren

Originaltitel:            "Un profil pour deux"

 

    ab 11. August im Mozartkino

 

 

Der grantige Rentner Pierre (Pierre Richard) hat sich auf einen einsamen und routinierten Lebensabend eingerichtet. Doch seine Tochter Sylvie (Stéphane Bissot) bringt ihn mit einem Bekannten zusammen, dem erfolglosen Schriftsteller Alex (Yaniss Lespert). Alex soll Pierre in die mysteriöse Welt des Internets einführen und im Zuge dieser mühseligen Eingewöhnung stößt der rüstige Rentner eines Tages auf ein Datingportal. Pierre ist angetan und probiert unter falscher Identität seine keineswegs eingerosteten Verführungskünste aus. Schon bald verabredet sich Pierre mit der bezaubernden Flora (Fanny Valette), doch weil er sich online als sein Internethelfer Alex ausgeben hat, kann er natürlich nicht selbst zum Date erscheinen und schickt stattdessen den in Finanznöten steckenden jungen Mann selbst. Und siehe da: Alex verliebt sich in Flora, die sich wiederum in den Schriftsteller verguckt. Der ebenfalls schwer verliebte Pierre steckt in der Zwickmühle...

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kino in Salzburg direkt in der Altstadt-das wohl älteste der Welt!