SCHNEEMANN

 

Michael Fassbender und Rebecca Ferguson jagen als obsessives Ermittler-Duo einen Killer, der es auf junge Mütter abgesehen hat. Die neue Jo Nesbø-Verfilmung besticht durch gnadenlos scharfe Bilder aus der Eiseskälte.

 

 

Genre: Drama, Krimi

Land: GB

Regie: Tomas Alfredson

Cast: Michael Fassbender, Rebecca Ferguson, Charlotte Gainsbourg, J. K. Simmons, Chloë Sevigny, Val Kilmer

Laufzeit: 119 min

FSK: ab 16 Jahren

Originaltitel:      "The Snowman"   

 

                 ab 10. November hier im Mozartkino

 

 

Worum geht’s?

Harry Hole (Michael Fassbender) ist ein Ermittler der alten Schule. Der trockene Alkoholiker lässt nicht locker, bis er den Fall gelöst hat – und wenn seine pathologische Arbeitswut ihn seine Beziehung kostet: Geschenkt. Er ist also exakt 
der Richtige für eine entsprechende Elite-Einheit. In seiner neuen Kollegin Katrine Bratt (Rebecca Ferguson) findet er eine kongeniale Partnerin, mit der er sich gemeinsam in eine völlig abartige Reihe von Morden verbeißen kann: Es verschwinden jeden Winter junge Mütter. Ein Schneemann ist alles, was von ihnen bleibt, ihre Leichen werden nie gefunden. Und offenbar geht diese grauenhafte Serie viel länger 
zurück, als man zu Beginn glaubte. Welch perfides Spiel treibt der Mörder? Wie viele Opfer gibt es? Und warum wird das Fallen des ersten Schnees für die Frauen zur 
tödlichen Bedrohung? Es dauert nicht lange, und Hole und Bratt finden sich mitten in 
der eisigen Einschicht Norwegens wieder – allein mit einem geisteskranken Killer, der auch für sie eine Botschaft hat …

Wer ist dabei?

Ursprünglich hätte Martin Scorsese Regie führen sollen, jetzt ist er „nur“ ausführender Produzent: Das mag jetzt zwar traurig klingen, aber mit dem 
fabelhaften schwedischen Filmemacher 
Tomas Alfredson hat man sich exakt den Richtigen an Bord geholt. Er hat bereits 
im wunderlich-großartigen Vampir-Thriller So finster die Nacht sowie im genialen Agentenverwirrspiel Dame, König, As, Spion bewiesen, dass ihm der kühle Thrill mit menschlicher Note liegt. Dazu besticht Schneemann mit einem internationalen 
All-Star-Ensemble, das auch rein cineastisch quasi direkt aus dem Kriminal kommt: 
Michael Fassbender, brillant in The Counselor, Chloë Sevigny, frisch aus Bloodline, Rebecca Ferguson, der Wahnsinn in The Girl on the Train, J.K. Simmons, furchteinflößend in Whiplash, die geheimnisvolle Charlotte Gainsbourg und, tatsächlich, der gute alte Val Kilmer persönlich.

Was wird geboten?

Ein echter „Nordic Noir“ mit Hochspannung, Stars und genialen Bildern aus heftigen Perspektiven – Hängebrücken, Seilbahnen, einsame Berggipfel und nicht enden wollende Schneefelder sind der spektakuläre Hintergrund für diesen blutigen Mordfall. Es ist zwingend damit zu rechnen, dass der Bestseller von Jo Nesbø auch im Kino zum großen Kassenschlager wird.

Text: Julia Pühringer

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kino in Salzburg direkt in der Altstadt-das wohl älteste der Welt!