DER VERLORENE SOHN

 

Wer solche Eltern hat, braucht keine Feinde. Als sein Vater (Russel Crowe) erfährt, dass Jared (Lucas Hedges) schwul ist, schickt er seinen Sohn in ein Umerziehungscamp, das dessen Homosexualität "heilen" soll. Joel Edgertons intensives Drama führt vor Augen, was viel zu viele Jugendliche bis heute über sich ergehen lassen müssen, weil sie sich zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlen.

 

 

Genre: Drama, Biografie

Land: USA

Regie: Joel Edgerton

Cast: Lucas Hedges, Nicole Kidman, Russell Crowe

Laufzeit: 115 min.

FSK: ab 12 Jahren

Originaltitel:                         "Boy Erased"

 

    ab 21. Februar hier im Mozartkino

 

Jared (Lucas Hedges) wächst als Sohn eines Baptistenpredigers (Russell Crowe) in einer Kleinstadt in den amerikanischen Südstaaten auf. Als er mit 19 Jahren von einem College-Mitstudenten als schwul geoutet wird, bricht für seinen Vater und seine Mutter Nancy (Nicole Kidman) sowie die konservative Gemeinde eine Welt zusammen. Um Jared von seiner Homosexualität zu „heilen“, soll er an einer von der Kirche unterstützten Reparativtherapie teilnehmen, anderenfalls kann Vater Marshall ihn nicht mehr unter seinem Dach leben lassen. Wenn Jared sich nicht beugt, droht dem Teenager aber nicht nur der Verlust der Familie, sondern auch der Verlust seiner eigenen religiösen Identität. Unter diesem Druck nimmt der junge Mann notgedrungen an dem entwürdigenden, unmenschlichen und absurden Umerziehungsprogramm des erbarmungslosen Therapeuten Victor Sykes (Joel Edgerton) teil, das auf zwölf Tage angelegt ist…

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kino in Salzburg direkt in der Altstadt-das wohl älteste der Welt!